Systemische Beratung - eine eigene Kultur

Probleme können sehr nah an einen heranrücken, einen angehen und mit ganzer Kraft zuweilen auch beherrschen. Es ist ein kulturelles Schicksal unserer Tage, dass wir die Probleme sehr eng mit unserer Persönlichkeit ("ich habe ein Problem") verknüpfen.

 

Genau an dieser Stelle setzt systemische Arbeit mit einem wesentlichen Unterschied an und hilft dabei, ein Problem nicht als einen festen Teil seiner Persönlichkeit zu betrachten.

 

Systemische Beratung liefert verändernde Impulse: Sie ist bestrebt, dass der Ratsuchende Klient lernt, sich vom Problem, das er "hat", zu distanzieren. Mit dieser hilfreichen Unterscheidung werden erst Schritte eingeleitet, mit denen sich gut weiter arbeiten lässt.

 

In der systemischen Betrachtung wird bewusst auf derlei Unterschiede sowie ohnehin ständig auf Unterschiede geachtet, die einen Unterschied machen. Hierbei geht es um Kommunikation und um die Wechselwirkungen, die die Kommunikation und die Auslegung von Kommunikation unter Menschen fehlleiten kann. In einer komplex gewordenen Welt ist gelungene Kommunikation schwierig: In diesem Umstand liegen im Keim erste Beratungsanlässe.

 

Systemische Beratung macht Angebote. Der Ratsuchende kann diese aufgreifen, in das Annehmen von Möglichkeiten kommen, die für ihn/sie sinnvoll sind. Der Beratungsprozess zeigt hilfreiche Wege auf, die das Denken verändern, es wieder "flüssig" machen, ohne dass der/die Ratsuchende unter Druck gerät.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

                             (Talmud) 


Denken & Handeln  systemisch betrachtet

Alle kennen es, man sieht sich mit seinen Gefühlen alleingelassen - Gedanken und Gefühle kreisen unabhängig voneinander zwischen zwei Menschen aneinander vorbei. Gestehen wir uns einmal ein, dass es in der Natur kommunikativer Prozesse liegt, dass wenn Sie ein "gewisses" Gefühl haben, dies eigentlich immer bedeutet, dass niemand es genauso wie Sie empfinden kann oder in gleicher Weise nachvollzieht. Nur oft bemerkt man es nicht, dass man irrtümlich davon ausgeht, dass man sich „einig“ ist.

 

Denn so wie es mit den Gefühlen ist, so ist es mit der Sprache, mit dem Meinen, und zuletzt dem Handeln. Wie sind es einfach gewohnt, mit dem Gefühl zu leben, dass man sich versteht. Jede andere Erfahrung kann leidvoll sein. Diesen Umstand greift systematische Beratung auf und macht ihn nutzbar, so gesehen  zu einem Ausgangspunkt für neue Erfahrungen - eines anderen Blickes auf die Umstände. 

 

Die systemische Arbeit weiß um die Wechselwirkungen in der Kommunikation und in Beziehungen. In gewisser Weise ist „jeder ein einsamer Robinson für sich“ . Wenn Menschen einander verstehen sollen oder möchten, dann können sie es bei den stärksten Gefühlen am wenigsten und bei den schwächsten Gefühlen am leichtesten. Wenn etwas festgefahren ist und Lösungen fern liegen, wird dies deutlich.  Systemische Beratung bringt die im Augenblick einer Krise festgefahrene Kommunikation sowie festgefahrenes Denken  wieder in Bewegung:         

 

Gehen Sie mit mir auf eine hintergründige Expedition und beobachten "zielführend" Ihren Hintergrund ihres Argumentierens und Denkens und den der Anderen und nähern sie sich in der Beratung diesen Umständen mit den entsprechenden Fragen:

 

Was sagt mir das gerade, wenn jemand so handelt? was könnte ihn antreiben? was glaube ich, fällt dem Anderen zu meinem Handeln ein? womit könnte er mich in guter Weise überraschen? was brauche ich dazu?


Systemische Beratungspraxis Bonn, Jens Romahn

E-Mail: post@systemische-beratungspraxis-bonn.de

Tel: +0228 - 1803550

Telefonsprechzeit: montags zwischen 10:00 - 12:00 Uhr

Kontakt

Systemische Beratungspraxis Bonn         

Mag. Jens Romahn

Systemischer Berater (IF Weinheim, SG )

Psychologischer Morphologe (Uni Köln, Rheingold-Institut)

Paartherapie (EFT)

Zürcher Ressourcenmodell (ZRM)

 

Kölnstraße 159 / Ecke Adolfstraße

53111 Bonn-Altstadt

4. Etage

Tel: (0228) 180-3550

post@systemische-beratungspraxis-bonn.de

Anfahrt

Es gibt gute Möglichkeiten für eine Anreise mit der DB + ÖVN:

 

ab Bonner HBF fährt die Linie 61 der Bonner SWB (Ri. BN-Auerberg),

Sie fahren lediglich 7 Minuten und verlassen die Linie

an der 4. (Rosental) oder 5. Haltestelle (Chlodwigplatz).

Meine Praxis liegt zwischen diesen beiden Haltestellen,

die Bahn führt direkt an dieser vorbei. 

 

oder angenehme 12 Gehmintuen ab Bonner HBF, der sie durch die Bonner Altstadt führt, wo sich meine Praxis befindet.

  

oder aus Köln (PKW) kommend:

über BAB A59 (Anschlussstelle Bonn-Nord verlassen)

oder BAB A555 am „Bonner Kreisel“ verlassen,

dann über Lievelingsweg kommend weiter auf die Kölnstraße.