Corona - Sorgentelefon & Videosprechstunde

 

 

Die Corona-Pandemie hat alle Lebensbereiche erfasst und sie intensiviert unsere Lebenserfahrungen. Die Verwobenheit aller Bereiche und Systeme des Lebens zeigt sich insbesondere jetzt. Daher habe ich mich zur Einrichtung dieses Sorgentelefons entschieden!

 

 

 

Als systemischer Berater bin ich gewohnt auf Systeme zu blicken: Themen, die schon immer da waren, schieben sich stärker in den Vordergrund: darunter können wichtige Lebensthemen sein, die sich jetzt ganz anders "melden", gerade durch den sehr engen Kontakt mit Angehörigen und mit denen, zu denen der Kontakt radikal unterbrochen werden musste.

 

Unter Umständen sind Freiräume „enger“ geworden und mehr denn je spüren wir, wo Grenzen sind, unsere persönlichen und die anderer, Missverständnisse mehren sich, besonders in der Kommunikation sind wir auf die Probe gestellt.

 

Oder es zeigt sich etwas, was man nicht einordnen kann und das eigene Selbsterleben steht zuweilen Kopf: Viel Neues beansprucht seinen Platz in einer Zeit, in der Fragen vermehrt auftreten. 

 

Alles bewegt Sie viel mehr als vorher! Und möglicherweise wird in Zukunft Einiges anders sein. Vielleicht brauchen Sie einen "zweiten" Blick auf anstehende Veränderungen mit der Möglichkeit, diese besser zu verstehen oder einzuordnen.

 

Ich unterstütze Sie gern und begleite Sie bei ihren Abwägungen!

 

In der Phase des Kontaktverbotes und der Kontaktbeschränkungen finden weitaus weniger Termine bei mir in der Praxis statt. Freie Zeiten, die ich Ihnen gerne anbieten würde, um ein offenes Ohr zu haben, ohne dass vielleicht ein längerer Beratungsprozess nötig wird.

 

Auf jeden Fall möchte ich Ihnen eine Stunde wie auch sonst zum Kennenlernen honorarfrei anbieten. Da ich davon ausgehe, dass  weniger häufig komplette Beratungsprozesse erforderlich sind, habe ich meine Honorarregelung z. T. ausgesetzt bzw. angepasst.

Alles weitere - wie z. B. einen evtl. weiteren Beratungsbedarf - erörtere ich jederzeit gern mit Ihnen.

 

Vereinbarungen:

 

Die materiellen Ängste sind groß und ich möchte nicht Teil davon sein, dass sie noch größer werden. Wer es sich leisten kann, darf sich gerne an meinen sonst üblichen Tarifen orientieren (60 Minuten zu einem Preis von 75 Euro für Einzeltermine und 125 Euro für 60-90 Minuten Paar- oder Familientermine) oder Sie lassen mich wissen, wieviel Ihnen eine Beratung wert ist oder vielmehr wieviel Sie sich aktuell leisten können.

 

Systemische Beratungspraxis Bonn, Jens Romahn

E-Mail: post@systemische-beratungspraxis-bonn.de

Tel: +0228 - 1803550


Kontakt

Systemische Beratungspraxis Bonn         

Mag. Jens Romahn

Systemischer Berater (IF Weinheim, SG )

Psychologischer Morphologe (Uni Köln, Rheingold-Institut)

Paartherapie (EFT)

Zürcher Ressourcenmodell (ZRM)

 

Kölnstraße 159 / Ecke Adolfstraße

53111 Bonn-Altstadt

4. Etage

Tel: (0228) 180-3550

post@systemische-beratungspraxis-bonn.de

Anfahrt

Es gibt gute Möglichkeiten für eine Anreise mit der DB + ÖVN:

 

ab Bonner HBF fährt die Linie 61 der Bonner SWB (Ri. BN-Auerberg),

Sie fahren lediglich 7 Minuten und verlassen die Linie

an der 4. (Rosental) oder 5. Haltestelle (Chlodwigplatz).

Meine Praxis liegt zwischen diesen beiden Haltestellen,

die Bahn führt direkt an dieser vorbei. 

 

oder angenehme 12 Gehmintuen ab Bonner HBF, der sie durch die Bonner Altstadt führt, wo sich meine Praxis befindet.

  

oder aus Köln (PKW) kommend:

über BAB A59 (Anschlussstelle Bonn-Nord verlassen)

oder BAB A555 am „Bonner Kreisel“ verlassen,

dann über Lievelingsweg kommend weiter auf die Kölnstraße.